Jubelkonfirmation

Erstellt am 18.11.2018

Ehemalige Konfis aus den Jahren 1958 und 1968 mit Pfarrer Thomas Ehrenberg vor der Trinitatiskirche

In den beiden Festgottesdiensten in Jakobus und Trinitatis standen ehemalige Konfirmanden im Mittelpunkt. In Trinitatis waren es 9 goldene und 9 diamantene Jubilare, in Jakobus 6 silberne und 4 goldene, die nun für ihren weiteren Lebensweg erneut Gottes Segen erhielten. In Trinitatis drehte es sich in der Predigt um den „Lebensacker“ und die “Glaubensspuren“, die darin zu finden sind. Im Jakobuszentrum hatte Pfarrer Martin Mustroph beim Sektempfang nach dem dortigen Gottesdienst noch Zeichnungen seines zweiten Konfirmandenjahrgangs zur Hand, was zu einigem Raten und Schmunzeln Anlass gab. Im „Alten Schützenhof“ bzw. „Moro 112“ ging es im Anschluss munter weiter, und „Weißt Du noch…“ war an beiden Sonntagen die häufig genannte Einleitung zu etlichen alten Geschichten.